© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.     - Archiv -
Sommerfest 02.07.2016
Morgens halb elf in Duisburg – ohne Knoppers, dafür mit Küster Klaus, ohne den unser „Aufbautrupp“ ziemlich alt ausgehen hätte ;o). Aber auch Tamara und Janine, die die längste Anreise hatten, waren früh zur Stelle um zu helfen :o)  Zamara und Dex waren die ersten, die Syra und Andrea begrüßen durften. Und weil Larissa zuhause in der Schweiz geblieben war, wollte Dirk schon ihr Arycan-T-Shirt klauen ;o)
(Durch einen Klick auf “Home” geht es zurück zur Arycan-Hauptseite)
Pünktlich zum Eintreffen der „Hausherrin“ Anja, ließ sich dann auch die Sonne blicken :o) Aber sie hat nicht nur die Sonne mitgebracht, sondern auch Freno, den Andrea vor vielen Jahren gerettet hat!
Ab 12h „trudelten“ dann die Gäste ein… und Syra und Andrea hatten Hände zu wenig :o)
Neue Hundefreundschaften wurden geschlossen – oder andere aufgefrischt…
Kurz nach Mittag kamen dann die nächsten weitgereisten Gäste – nach vier Stunden Fahrt durfte Hermes endlich alle begrüßen :o) Alle fanden den großen Kerl klasse – nur Kiano war ein wenig sauer, nicht mehr der größte auf dem Platz zu sein, konnte aber von Tamara gut getröstet werden ;o)
Mit dem Wetter hatten wir wirklich Glück. Es war zwar manchmal bewölkt, aber fast die ganze Zeit trocken. Dank der vielen zahlreichen Kuchenspenden wusste man gar nicht, was man zuerst essen sollte… aber die Schweizer Mohrenköpfe musste jeder mal probieren :o) Und der Grill wurde natürlich auch angeschmissen!
Zwischenzeitlich waren auch die Gäste aus Berlin und dem Elsaß eingetroffen und auch unter den Zweibeinern wurden neue Freundschaften geknüpft und aufgefrischt.
Über einen Gast haben sich alle ganz besonders gefreut. Vor acht Jahren galt er als „unvermittelbar“, heute ist er so ein toller Hund! DANKE, Monika, dass Du ihn aufgenommen hast! Und auch dass Du mit ihm gekommen bist – wir haben uns alle ein Loch in den Bauch gefreut… und auch einige Freudentränchen verdrückt!
Wenn man Onix so „mittendrin statt nur dabei“ erlebt, kann man kaum glauben, wie ängstlich und scheu er einmal war.
Natürlich wurde überhaupt nicht gebettelt – die Hunde (und Onix ganz besonders) bekamen lediglich was ihnen zusteht :o)… und Mundraub ist bekanntlich nicht strafbar :o)))))))))))
Leider mussten sich „die Schweizer“ bald wieder auf den langen Heimweg machen – aber nicht, ohne ein ganzes Auto an Sachspenden da zu lassen… und auch „Zebo´s Rudel“ kam schwer bepackt an :o)
Einige haben es sich zwischendurch immer mal wieder auf Hermes´ Decke gemütlich gemacht – andere gehörten eher der „Schoßhund-Fraktion“ an. Kiano wollte auch auf den Schoß, war aber ein bisschen zu groß  :o)
Je später der Nachmittag, desto kleiner die Gäste… ;o) Und Syra wieder mit Händen zuwenig :o)
Hermes und Bonita (Ninja)… So im direkten Größenvergleich sehen die beiden schon echt klasse :o) Der große Schwarze hätte die kleine am liebsten adoptiert – aber auch ihn hätten viele gerne mit nach Hause genommen :o)
Gegen 17.30h wurde dann wieder mit Abbauen begonnen… natürlich mit „tatkräftiger“ Unterstützung der Fellnasen ;o)
Auf den Gruppenbildern sind leider nicht alle drauf… ein paar waren schon wieder weg, ein paar noch nicht da als es gemacht wurde. Aber wir haben es damit in die Zeitung geschafft :o)
Und wir haben versucht, alle tierischen Gäste auf´s Foto zu bekommen. Wir hoffen, dass es und gelungen ist, aber so ganz sicher sind wir uns nicht… deswegen: Bitte nicht böse sein, falls jemand fehlt…
Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Diejenigen, die Sach- und Geldspenden mitgebracht haben, die Kuchenbäcker und Würstchen- und Getränkesponsoren, die Fotografen, den Auf- und Abbautrupp und natürlich auch Anja, die uns den tollen Platz an ihrer Kirche zur Verfügung gestellt hat und auch nochmal an Küster Klaus.
Ein paar Arycan-T-Shirts sind übrigens noch da – vielleicht mag der ein oder andere noch eins im Tausch gegen eine Spende haben? Meldet Euch einfach! Apropos Spenden:  Insgesamt sind 550,00€ in den Sammeldosen gelandet – ganz herzlichen Dank, Ihr seid großartig!